noch Zuschauerplätze vorhanden für ZOS Seminare

Bei unseren Seminaren sind noch Zuschauerplätze frei. Meldet euch einfach per Mail bei gludingangie@aol.com 
 
Zielobjektsuche – ZOS wurde von den bekannten Hundetrainern Thomas und Ina Baumann entwickelt, da sie bei immer mehr Problemhunden als Auslöser mangelnde oder falsche Auslastung feststellten. Die Grundelemente dieses neuartigen Trainingskonzepts kommen aus der Spürhundearbeit der Polizei. Jetzt können sich also auch unsere Familienhunde als Profi-Schnüffler beweisen. Rasse, Größe und Alter sind Nebensache und auch für Hunde mit Handicap ist ZOS hervorragend geeignet!  Durch intensive Nasenarbeit zur POSITIVEN Erschöpfung Ihres Hundes! ZOS – die neue Sportart und Auslastung für Hunde.
 
Mit Anleitung durch einen ZOS-erfahrenen Trainer lässt sich ZOS leicht erlernen und Sie können bald schon mit Ihrem Vierbeiner ohne großen Aufwand an jedem Ort Zossen – z. Bsp. auch bei schlechtem Wetter im heimischen Wohnzimmer!
ZOS

Seminar „Freude an der Bewegung“

Am 21.10.2017 fand wieder ein sehr interessantes und aufschlussreiches Seminar auf unserem Hundeplatz statt.
Diesmal widmeten wir uns dem Thema „Freude an Bewegung“, welches von unserem Vereinsmitglied Susanne Hofer geleitet wurde. Das Seminar war in 2 Teile gegliedert.
Begonnen wurde um 10 Uhr mit leckeren Brezeln, Kuchen und Kaffee. Nacheinander stellten sich immer 2 Mensch-Hunde-Teams der Herausforderung.
Da auch Hunde eine Muskelzerrung bekommen können, wurde zuerst einmal dem Aufwärmprogramm Beachtung geschenkt. Mit kleinen Übungen zeigte uns Susanne, wie man die Wirbelsäule, als auch die Hinter- und Vorderläufe dehnt. Gut aufgewärmt widmeten wir uns dem Muskelaufbau, der für die Sporthunde von großer Bedeutung ist.
Dabei achtete sie auf die genaue Ausführung, was für uns Menschen nicht immer ganz leicht war. Aber mit viel Übung und den kleinen, nötigen Handgriffen, gelang uns auch diese Aufgabe.
Wir alle waren verblüfft darüber, wie anstrengend die einzelnen Übungen für unseren Vierbeiner doch sind und gönnten ihnen nach dem ersten Teil erst mal eine Pause.
Im zweiten Teil stand das Ausbalancieren des Gleichgewichts auf dem Programm.
Das Stehen auf einer Erdnuss oder einer Wippe waren dabei nur einige Übungen.
Wir bedanken uns bei Susanne Hofer, die uns wirklich mit Rat und Tat zur Seite stand. Es war wieder ein lehrreicher Tag für Frauchen und Herrchen, aber auch für unsere treuen Begleiter.
-Kirstin Zeller-

14 15

16 12

13 9

10 8
7 5
6 3

4 2

1  11